New PDF release: Anleitung zur Organischen Qualitativen Analyse

By Hermann Staudinger

ISBN-10: 3662216140

ISBN-13: 9783662216149

ISBN-10: 3662216159

ISBN-13: 9783662216156

Show description

Read or Download Anleitung zur Organischen Qualitativen Analyse PDF

Similar nonfiction_11 books

New PDF release: The External Fixator: AO/ASIF-Threaded Rod System

Professor B. G. WEBER has once more and in a truly well timed style produced an outstanding ebook on an orthopaedic topic of significant significance. "The Extemal Fixator" is the main complete textual content at the topic in orthopaedic literature thus far. Professor WEBER completely discusses extemal fixation with c1arity, association, profuse illustrations and roentgenograms.

Functional Organization of Descending Supraspinal Fibre by R. Nyberg-Hansen PDF

Contemporary advances within the neurophysiology of the spinal wire, due principally to using microelectrodes, have elevated the call for for a close wisdom of its minute anatomy, together with the precise websites and mode of termination of many of the contingents of afferent fibres to the spinal gray subject, between them the descending supraspinal fibre structures.

Extra info for Anleitung zur Organischen Qualitativen Analyse

Sample text

Bei festen Stoffen ist die Schmelzpunktsbestimmung die wichtigste Methode, da eine sehr große Zahl von organischen Verbindungen einen charakteristischen, scharfen Schmelzpunkt zeigt 2 • Der Schmelzpunkt organischer Verbindungen ist leicht zu beHtimmen, da er meist unter 300° C liegt. Auch anorganische Salze haben zwar einen charakteristischen Schmelzpunkt, der zur Identifizierung benutzt werden könnte; aber er liegt weit höher, fast immer über 300° C, häufig über 1000° C; deshalb wird eine Schmelzpunktsbestimmung zur Identifizierung eines anorganischen Salzes Hehr selten angewandt, da hierzu nicht die einfachen Thermometer benützt werden können, zumal zur Charakterisierung eines anorganischen Salzes· andere, einfachere Methoden vorhanden sind.

Mit steigendem Molekulargewicht sinkt bei den hydroxylhaltigen Verbindungen irrfolge des größeren organischen Restes die Löslichkeit in Wasser sehr stark, während diejenige in organischen Lösungsmitteln nur wenig verändert wird. Eine Ausnahme bilden die niedermolekularen Aldehyde und Ketone, da sie sich trotz des Fehlens der Hydroxylgruppe in Wasser lösen. In der wäßrigen Lösung liegen aber teilweise nicht die Carbonylverbindungen, sondern deren Hydrate vor. Chloral ist in Wasser unlöslich. Erst nachdem sich unter Umsetzung mit Wasser Chloralhydrat gebildet hat, tritt Lösung ein.

Als Basen werden im folgenden die hasenbildenden Amine bezeichnet. l'taudingcr. AuaJ,-,e, li. Auf!. 3 34 Trennungsgang für ein Gemisch organischer Verbindungen. F. 111, in Wasser lösliche, in Ather unlösliche Verbindungen. Hierher gehören vor allem die organischen Verbindungen mit typisch anorganischem Verhalten, also die Salze von organischen Säuren und Basen, weiter die Sulfosäuren und ihre Salze, undendlich Polyhydroxylverbindungen, die irrfolge ihrer zahlreichen OHGruppen anorganische Löslichkeitseigenschaften haben, wie die Kohlenhydrate, die Oxycarbonsäuren, Polycarbonsäuren uml Oxypolycarbonsäuren usw.

Download PDF sample

Anleitung zur Organischen Qualitativen Analyse by Hermann Staudinger


by Jeff
4.2

Rated 4.78 of 5 – based on 40 votes